You are here
Home > OiH Stammtisch > || OiH Stammtisch 008 TEIL 2 || Thema – JUGENDHANDBALL IN DER ORTENAU

|| OiH Stammtisch 008 TEIL 2 || Thema – JUGENDHANDBALL IN DER ORTENAU

Die Dichte an viele Vereinen mit guter Jugendarbeit könnte womöglich das Problem für die Region Ortenau sein

Der zweite Teil des OiH Stammtisches beinhaltete ein wichtiges Thema. Die Jugendarbeit in der Ortenau ist seit Jahrzehnten ein zentraler Bestandteil der Region. Von Jahr zu Jahr wird jedoch deutlich, dass die Jugendarbeit in der Ortenau für die Spitze in den höchsten Ligen nicht mehr ausreicht. Seit diesem Jahr kann die Region Ortenau keine A-Jugend in der eine Jugendbundesliga stellen.

Die Zusammenschlüsse der Vereine zu einer SG ist alarmierend, sodass der Verbandstrainer Chris Armbruster die Wichtigkeit der Breite herausgreifen möchte. „Ich stehe nicht nur für den Leistungshandball, sondern vor allem für den Breitensport. Hierzu greift Armbruster die Kooperation zwischen Verein und Schule heraus.

Marco Schiemann einige Jahre in der Region Bodensee als Trainer aktiv – zeigt auf wie die Bodensee-Region es geschafft hat den Handball zu zentralisieren. Hier zeigt es sich, dass eine Zentralisierung der Jungs in Konstanz und die Mädels in Allensbach erfolgreich sind. Schiemann berichtet aber auch, dass die Dichte der Vereine nicht so besiedelt ist wie in der Ortenau.

Für Detlef Ludwig ist klar, dass mit dem gearbeitet werden muss, was man vorfindet. SO hat der TuS Helmlingen seine Jugendarbeit aufgebaut. Ludwig ist es wichtig, dass die Moral und die Spielfähigkeit erarbeitet wird un man so versucht in den höchsten Ligen mitzuhalten – alles anderen Ideen wurden ausprobiert und sind gescheitert.

Sven Schmitt Spieler der B-Jugend des TuS Helmlingen lässt durchblicken, dass er eine Zentralisierung in Offenburg mit den besten Jugendspielern aus der Region Ortenau interessant finden würde. Dennoch ist für ihn der TuS Helmlingen wichtig und diesen Verein würde er schweren Herzens verlassen.

Wir wünschen euch mit dem Thema „Jugendhandball in der Ortenau“ viel Spaß – und wir hoffen es regt zum nachdenken an, aber vor allem zu kontroversen Diskussion. Über eine Feedback würden wir uns freuen

Similar Articles

Schreibe einen Kommentar

Top